"Nacht der Bewerber" auf dem DEULA-Gelände
Wie funktioniert das?

 

Da war doch Bewegung drin. Die "Nacht der Bewerber" wurde in Hildesheim sehr gut angenommen - natürlich auch unser Angebot mal FIFA zu zocken :-), aber warum nicht. Wir kamen ins Gespräch und das war schon mal sehr viel wert.

 

 

21. Juli 2019 Hildesheim

Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer
Wie funktioniert das?

 

1. Ausbildungsdauer 36 Monate

2. Zwischenprüfung nach circa 18 Monaten

3. Abschlussprüfung nach 36 Monaten

4. Mindestens Hauptschulabschluss

 

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre - unter 21 Jahren wird ein medizinisch-psychologisches Gutachten benötigt, um über die 

körperliche und geistige Eignung zu entscheiden.

 

Mehr Infos im Flyer unten

 

Ausbildung zum Berufskraftfahrer/in
Ausbildung zum BKF 2019-2020.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
21. Juli 2019 Hildesheim

Bärenstarker Masterplan
Regionale Zeitung "Kehrwieder am Sonntag" berichtet über uns

Es freut uns, dass wir immer stärker regional wahrgenommen werden. Danke für dieses Interview, wo wir die Möglichkeit bekommen haben, auch ein paar Dinge über unsere Motivation zu schreiben.

Kleine Korrektur: Es ist eine Hildesheimer Spedition und der genannte Termin in Friedrichshafen beim VDI-Kongress war 2017, danach waren wir 2019 zum zweiten Mal beim VDI aber in Baden-Baden.

 

Kehrwieder - 20.07.jpg
JPG-Datei [729.5 KB]

Wir sind Sicherheitspartner
Bundesminister Andreas Scheuer ernennt neue Unterstützer

 

Ein starkes Signal für mehr Verkehrssicherheit: Bundesminister Andreas Scheuer hat 68 neue Sicherheitspartner seiner „Aktion Abbiegeassistent“ ernannt und wir sind dabei!
Hintergrundinformationen:
Das Fahrzeugzulassungsrecht ist Europarecht. Abbiegeassistenten können nur auf EU-Ebene gesetzlich vorgeschrieben werden. Minister Scheuer ist deshalb mehrfach nach Brüssel gereist, um sich für eine verpflichtende Einführung dieser Systeme für neue Fahrzeuge und Fahrzeugtypen bereits ab 2020 einzusetzen. Die EU will Abbiegeassistenten erst ab 2022 für alle neuen Fahrzeug-typen und ab 2024 für alle Neufahrzeuge vorschreiben. Deshalb schöpft Deutschland bereits jetzt alle natio-nalen Möglichkeiten aus, um den Einbau zu beschleunigen. Dazu hat Minister Scheuer im Juli 2018 die „Aktion Abbiegeassistent“ gestartet. Außerdem wurden die technischen Voraussetzun-gen für eine schnelle Verbreitung zertifizierter Systeme geschaffen. Inzwischen hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für sechs Abbiegeassistenzsysteme eine Allgemeine Betriebserlaubnis erteilt.
 
Foto: Bundesminister Andreas Scheuer mit unserem Buch und Klaus Bartkowiak
 
 

 

17. Juli 2019 Hildesheim/Berlin

Hier der Link zum kurzen Statement: https://we.tl/t-ddyP3lh6qM

Quelle: ©bmvi.de 

 
5. Juni 2019 Hildesheim/Baden-Baden

Erneuter Vortrag beim VDI-Kongress

 

Vor ca. zwei Jahren stellten wir unseren "9-Punkte-Plan" beim VDI-Kongress in Friedrichshafen vor. Seitdem hat sich einiges getan, was den Spritverbrauch der Spedition Bartkowiak betrifft... und wir haben unser Buch "Feierabend? Mit uns nicht! Eine Spedition wird zum Sparlabor." veröffentlicht. In diesem Clip berichten wir über die Fortschritte unseres Projektes, das den Untertitel "20-20-20" trägt (Im Jahr 2020 nur noch 20 Liter/100km zu verbrauchen.
 
 

 

29. Mai 2019 Hildesheim/Münster

Neuen Testauflieger abgeholt

 

Wir haben ihn am 29.5.2019 aus Münster abgeholt:
Unseren Schmitz-Cargobull-Testauflieger. Er lässt
sich am Heck ca. 50 cm absenken.
 
 

 

21. und 22. Mai 2019 Mireval

Goodyear Preisverleihung in Mireval 2019

 

Wir waren am 21. und 22. Mai 2019 eingeladen und besuchten Goodyear auf dem Testgelände Mireval in der Nähe der südfranzösischen Stadt Montpellier... ... und das Schönste daran ist:
 
Wir bekamen den Goodyear Total Mobility Award France 2019 verliehen!
Unser Dank geht an alle Fahrer der Spedition Bartkowiak, die uns geholfen haben
die neuen Goodyear-Reifen zu testen!
 
 

 

6.05.2019 Hannover

Filmdreh für die IHK-Hannover

 

Unsere Auszubildende zur Berufskraftfahrerin, Maren Schuster, erzählt von ihren beruflichen und privaten Erfahrungen. Wie beeinflusst der Job das Privatleben und ist sie zufrieden mit ihrer Arbeit? Wie muss man sich das Berufsbild des Berufskraftfahrers vorstellen und entspricht sie den klassischen Vorstellungen. All das wird im Kurzinterview zusammengeschnitten und dann von der IHK-Hannover veröffentlicht. Wir freuen uns, dass wir helfen konnten. Maren Schuster ist offizielle Ausbildungsbotschafterin* der IHK-Hannover. *Zum Ausbildungsbotschafter: "Ausbildungsbotschafter sind Auszubildende, die in Schulen für eine duale Berufsausbildung werben. Schüler erhalten auf diese Weise umfassende Informationen über die Berufsausbildung, die Vielfalt der Berufswelt, den Ablauf von Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie über Karrieremöglichkeiten."
 
 

 

15.03.2019 Hildesheim

 

Unterwegs auf Korsika

 

Freitag kam der Anruf und am Montag war Andreas Batzel schon für einen unserer besten Kunden auf Korsika unterwegs.
 
 

 

24.11.2018 Hildesheim

 

Fortbildung

Eine Veranstaltung, die wir regelmäßig wiederholen. Es gibt einfach zu viele Punkte an die jeder noch denken muss oder könnte... oder sollte?
 
 
  • An welche Punkte muss ich bei der Abfahrtskontrolle denken?
  • Wie war das gleich nochmal mit den Gurten?
  • Schaden melden... wann, wie und wo?
 

 

14.11.2018 Hildesheim - Das Jobcenter Hildesheim war mit der der Agentur für Arbeit Hildesheim bei uns zu Gast.
5.11.2018 Hildesheim/Wolfenbüttel

 

 
 
 
Jetzt schon zum 8. Mal in Folge
 
Unser Dank geht mal wieder an das gesamte Dispo-Team und natürlich auch an alle Fahrer.
 
Wir wurden wieder einmal als bevorzugtes Unternehmen in der Kategorie 81-100 Punke mit 100 Punkten bewertet.
 
 

 

20.09. - 27.09.2018 Hannover IAA

tInteressante Gespräche und Kontakte jeden Tag. Unser Buch sorge für reges Interesse. Das hat uns begeistert!

20.09.2018 Hildesheim/Hannover
14.05.2018 Hildesheim/München
Wir waren eingeladen zum Shell-Energie-Dialog in München!
 
Die Fa. Keyou war so nett uns mit auf die Gästeliste dieser hochkarätigen Veranstaltung zu setzen, denn dieser neue Typ von Verbrennungsmotor interessiert uns sehr!
 
Die KEYOU wurde vor 2 Jahren aufbauend auf der Expertise von BMW und MAN in Hydrogen Verbrennungsmotoren in Unterschleissheim gegründet. Die Innovation liegt ursächlich nicht im Hydrogen Verbrennungsmotor. Das Alleinstellungsmerkmal der KEYOU sind Ihre IP-gesicherten Kompetenzen in Wasserstoff-Technologien für wirklich saubere und bezahlbare Mobilität durch Hydrogen-Hubkolbenantriebe, Speichersysteme und Sicherstellung der dazu unerlässlichen Infrastruktur.
 
Kernkompetenz im Antrieb sind das Verbrennungskonzept, das Einspritzsystem, die Turboauflader, die Abgasrückführung sowie der Katalysator. Mit der KEYOU H2-Technologie werden heutige Verbrennungsmotoren mit Diesel,
Gas oder ottomotorischer Verbrennung zu wirklich sauberen Hubkolben-Antrieben. Durchaus können vorhandene Motoren nachgerüstet werden. Neue Motoren werden durch Beistellung eines Umrüstkits in der Serie transformiert. Der Shortblock eines Motors bleibt dabei weitestgehend unberührt. Einzig der Kolben im Motor wird ersetzt und ein Dieselmotor ist mit Zündkürzen auszustatten.
 
Foto: Andreas Manke am Keyou-Stand. 

 

23.01.2018 Hildesheim Speditionshof

Der diesjährige Spritsparmeister ist der Renault T, der 2017 auf den ersten 100.000 km mit weniger als 27 Litern / 100 km auskam. Damit konnte er den Vorjahressieger um einen Liter unterbieten und den Pokal für sich gewinnen!

„Die Maßnahme der Spedition Bartkowiak ist einzigartig in Deutschland und spornt uns bei Renault Trucks nochmals an, unsere Entwicklung im Bereich Kraftstoffverbrauch weiter voran zu treiben“, so Jochen Munzert, Sales Director Renault Trucks Deutschland. „Für uns ist der Pokal außerdem eine Bestätigung für die gute Leistung unserer Fuel Saver-Modelle und unsere hervorragende Zusammenarbeit mit der Spedition“, ergänzt Joachim Schürmann, Key Account Manager, Renault Trucks Vertriebsgesellschaft Deutschland.

Foto von links: Klaus Bartkowiak, Jochen Munzert, Hendrik Stalder (Fahrer), Joachim Schürmann und Andreas Manke.

Hier geht's zur Renault-Pressemitteilung

16.01.2018 Hildesheim/Wolfenbüttel
 
 
 
Schon zum 5. Mal in Folge die Gesamtpunktzahl erreicht!
 
Unser Dank geht an das gesamte Dipso-Team und natürlich an alle Fahrer.
 
Wir wurden wieder einmal als bevorzugtes Unternehmen in der Kategorie 81-100 Punke mit 100 Punkten bewertet.
 
Natürlich haben alle ihren Anteil daran, dass wir jetzt schon zum 5. Mal diesen Titel gewonnen haben.
 
So kann's weitergehen :-)

 

22.11.2017 Wietze WABCO Teststrecke

Wir waren eingeladen, um uns die Vorabpräsentation des "Innovation Days" anzuschauen. Sehr interessant - hier kann alles das, was sich Forscher so theoretisch zusammenreimen, in der Praxis getestet werden. Wir durften schon mal schauen, was denn als nächstes kommt und was wir uns als Spedition wünschen. Klasse!

Vielen Dank dafür an WABCO und das ganze Forscherteam um Dr. Thomas Dieckmann.

 

20.11.2017 Bockenem Teststrecke
Unser Rat bzw. der unseres Fahrers ist gefragt.

Sven Bennühr (Redakteur / Editor DVZ - Deutsche Verkehrs-Zeitung, LOG. Kompass) testet den neuen DAF XF.

https://www.facebook.com/DVZLogistik/videos/1851195048238020/

 

 

Foto: Jörg Ulbert, Klaus Bartkowiak, Sven Bennühr, Andreas Manke

2.09.2012 Obermehler

 
Artikel in der Renault-Fachzeitschrift: "Die Suche nach dem Meister" 
Wir waren zum 3. Mal dabei und können bestätigen, dass alle der 17 Teilnehmer sehr dicht zusammenlagen. 
 
Mitmachen ist alles!
Vielen Dank an das Renault-Challenge-Team.

16.08.2017 Hildesheim/Hanau:

Spedition Bartkowiak für clevere Strategien zur Kraftstoffsenkung nominiert

Die ambitionierten Flottenmanager haben sich im Rahmen des Projekts „20-20-20“ zum Ziel gesetzt, den Verbrauch ihrer Fahrzeuge bis zum Jahr 2020 auf 20 Liter pro 100 Kilometer zu drosseln. Hierfür nutzt die Spedition zum Beispiel rollwiderstandsoptimierte Reifen wie die Fuelmax-Serie von Goodyear, Aerodynamik-Anbauteile und Leichtbaufahrzeuge. Ergänzt wird der Maßnahmen-Mix durch Fahrerschulungen und die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 85 Kilometer pro Stunde. Bartkowiak verzeichnet bereits erste Erfolge:

Der Kraftstoffverbrauch ist schon jetzt dauerhaft auf unter 30 Liter pro 100 Kilometer gesunken. Eine unabhängige Jury entscheidet nun, wer das Rennen um den Zukunftspreis 2017 gewinnt. Zu dem Jurorenkomitee gehören Professor Dr. Dirk Lohre, Professor für Verkehrslogistik und logistische Dienstleistungen im Studiengang Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik an der Hochschule Heilbronn, Werner Bicker, Herausgeber des ETM-Verlags, Matthias Rathmann, Chefredakteur bei „trans aktuell“ und „eurotransport.de“, Matthias Stenau, DEKRA SE Global Account Manager sowie Henk Van Tuyl, Director Strategic Product & Technology Initiatives EMEA bei Goodyear. Der internationale Reifenhersteller wird die Entscheidung im Juli dieses Jahres bekannt geben.

Der Zukunftspreis wird alle zwei Jahre verliehen, erstmals 2017. Die nächste Auszeichnung erfolgt 2019. Alle Transportunternehmen, die in den Jahren 2017 und 2018 an den Experten-Talks der Dialoginitiative „Driving Ahead“ teilnehmen, sind potentielle Kandidaten für die nächste Shortlist.


(Quelle: http://driving-ahead.eu/zukunftspreis/)

17.06.2017 Hildesheim Speditionshof

Ausgelassene Firmenfeier auf dem Speditionshof

17.05.2017 Friedrichshafen

Wir stellten unseren "9-Punkte-Plan" beim Kongress des VDI vor

14. Internationale Fachtagung Nutzfahr-zeuge 2017 des VDI - Truck, Bus, Van, Trailer - in Friedrichshafen

Wir konnten unseren "9-Punkte-Plan" vorstellen mit dem wir schon sehr viel Diesel und damit CO2 eingespart haben. Bedanken möchten wir uns bei allen Beteiligten und dem Organisationsteam, die uns diese Möglichkeit gegeben haben. Es war sicher interessant für alle, die diese Produkte entwickelt haben auch mal zu schauen, wie sie sich denn in der Praxis des Speditionsalltages machen. Mehr Infos unter:

www.tomorrow-is-today.de

 

Holland im Mai 2017 Roadshow WABCO-Transics-Tour

28.03.2017 Hildesheim Speditionshof

Die Spedition Bartkowiak verleiht der Fa. DAF den Spritsparmeistertitel

Geschäftsführer DAF Truck Port Hannover/Hamburg Peter Erichreineke und Inhaber der Spedition Klaus Bartkowiak (Foto oben linke Seite). Melanie Jaspers Berufskraftfahrerin Spedition Bartkowiak und Fahrerin des DAFs (Foto oben rechte Seite)
Fotos unten links: Karl-Heinz Semmelroth, technischer Betriebsleiter, Peter Erichreineke, Klaus Bartkowiak, Thomas Hermann (Account Manager)  und Andreas Manke, Flottenmanager und freier wissenschaftlicher Mitarbeiter der Spedition Bartkowiak.

Für die ersten besten 100.000 km zeichnet die Spedition den DAF XF 440 FT 4x2 aus. Der Verbrauch lag bei unter 28 Litern/ auf 100 km und damit lag der DAF im Spritranking, das wir alle drei Wochen veröffentlichen, immer sehr weit vorne. Wir gratulieren!

21.01.2017 Hildesheim

Fit im Job - Eine Fortbildung mit der Ernährungsberaterin Beate Adolphi

Unser Lebensstil entscheidet über unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Das tägliche Essen spielt dabei eine zentrale Rolle. Gerade für unsere Berufskraftfahrer ist es oft eine Herausforderung und nicht immer einfach sich optimal zu ernähren. Wie es trotzdem geht und worauf es ankommt, erklärt die diplomierte Ökotrophologin Beate Adolphi unserer Fahrerschaft. Mal eine Fortbildung der ganz anderen Art.

16.01.2017 Landtag Hannover

Heute waren wir zu Gast im Niedersächsischen Landtag und diskutierten mit Susanne Menge (MdL, Sprecherin für Verkehr, Häfen und Schifffahrt) und den Vertretern des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen e.V. folgende Themen: Lang-Lkw, unser Projekt "20-20-20", Geschwindigkeitsreduzierungen, innereuropäische Mitbewerber etc...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Int. Spedition Bartkowiak GmbH phone: +49 (0) 51 21-5 40 58